Bikeparker & co auf der Fachmesse für die kommunale

Zum ersten Mal war Velovio auf der Kommunalmesse, die dieses Jahr in Tulln stattfand, repräsentiert und konnte sich als junges Startup und Innovationsträger mit kommunalen Vertretern und Organisationen Österreichs austauschen. Die Kommunalmesse ist mit ihren über 200 Ausstellern aus allen relevanten Branchen die größte Fachmesse für die Top-Entscheidungsträger aus österreichischen Gemeinden.

Velovio Team im Gespräch mit Bürgermeistern und Gemeindevertretern

Pilotprojekt für Bikeparker gesucht

Auf der Kommunalmesse 2021 in Tulln konnten die Besucher Bikeparker testen und sich vom Bikelift überzeugen, der auch das schwere Rad kraftsparend in der Vertikalen parkt. Die von Velovio patentierte Mechanik konnte schon am Stand erahnen lassen, welche Vorteile das System für den öffentlichen Bereich bereitstellt.


Für nächstes Jahr sucht Velovio Pilotgemeinden, die eine maßgeschneiderte Konfiguration des modularen Systems Bikeparker aufstellen und damit den Ausbau der grünen Verkehrsinfrastruktur in Österreich vorantreiben möchten. Für die ersten Projekte kann die Förderung durch die IÖB (Innovationsfördernde Öffentliche Beschaffung) in Anspruch genommen werden, die bis zu 90% der Projektkosten abdecken kann.

Bikeparker ist nicht nur eine Lösung für den aktuellen kommunalen Bedarf, sondern ein smartes Instrument für die Förderungen der grünen Mobilitätskonzepte der Zukunft. Jetzt gestaltet man damit ein angemessenes Stadtbild, spart Platz und denkt gleich an die Sitzmöglichkeiten für die E-Bike-Fahrer, wenn sie die im Bikeparker eingebaute Ladestation nutzen. Mit unseren Leistungen, wie Wartung und vor allem die Nachrüstung bleibt das System kommenden Herausforderungen gewachsen und bewährt sich als Bestandteil künftiger Smart City Lösungen.


Der neue Arc in kleinem Messeaufbau mit Sitzmodul "Velovio"

Auch Arc hatte eine Premiere

Neben dem System Bikeparker und dem Hochtief Parker Bento hatte Velovio auch das neueste Produkt dabei: der flexible Anlehnbügel Arc. Der drehbar gelagerte Aufbau erlaubt eine gewünschte Schrägstellung und dank der Beschwerung der Sitz- oder Blumenkastenmodule an den Seiten muss die Fahrradabstellanlage nicht im Boden verankert werden. Die austauschbaren Seitenmodule können passend zum Aufbauort gewählt werden und die grüne und menschenfreundliche Stadtgestaltung ergänzen. Sitzflächen für Stadtzentren oder Blumenkästen für mehr Begrünung können zusammen mit den Anlehnbügeln kombiniert werden.









Next Steps für Velovio

Nach dem positiven Feedback der Kommunalmesse kann die Arbeit an der Vision einer besseren Radinfrastruktur mit voller Motivation weiter gehen. Das Finetuning des Bikeparkers geht in die letzten Züge und das erste Pilotprojekt für den neuen Radbügel Arc wird noch dieses Jahr in Salzburg ausgeführt.

Es steht auch schon die nächste Innovation für nächstes Jahr in den Startlöchern. Eine Neuentwicklung, die Städte grüner und lebenswerter machen soll - stay tuned!



Photocredit: Velovio GmbH